Ihre Wünsche

Seit 30 Jahren bearbeite ich die Fachgebiete der Bauphysik: Wärme- und Feuchteschutz.

Bei folgenden Fragestellungen werde ich Ihnen gern weiterhelfen:

  • Wir haben Schimmelbefall – wie ist der zu bewerten und was ist zu tun?
  • Wie sollen wir uns verhalten – ist der Gang Weg zum Anwalt empfehlenswert?
  • Ist der Schaden noch gering oder schon umfangreich – können wir hier noch wohnen?
  • Was sind die Schimmelursachen – wer hat sie zu verantworten?
  • Wir verstehen uns gut mit dem (Ver-)/Mieter, wie lösen wir das Problem?
  • Mit dem (Ver-)/Mieter sind wir im Streit, können Sie vermitteln?
  • Gibt es bauliche Mängel – und welche Rolle spielt das Raumklima?
  • Wie muss saniert werden – oder muss sich auch am Wohnverhalten etwas ändern?

All diese Fragen können nicht telefonisch beantwortet werden. Sie erfordern die Erfassung bauphysikalischer Messdaten vor Ort. Nachvollziehbare Winter-Daten können bis März, die Sommer-Daten bis September erfasst werden. Durchfeuchtungen sind ganzjährig messbar. Nur eine Frage werde ich nicht beantworten: „Wer hat Schuld“ – Schuld gibt es in der Bauphysik nicht.