Hygrometer


Hygrometer speziell zur Schimmel-Vorbeugung

  •  Keine Feuchteschäden durch Schwitzwasser!
  •  Keine Gesundheitsschäden durch Schimmelpilze!
  •  Ideales Geschenk für Mieter und Bauherren!

Größtmögliche Sicherheit vor Schimmelbefall bietet die Aufstellung eines Hygrometers im Wohnbereich. Ein Großteil der Schimmelschäden ließe sich vermeiden, wenn die Bewohner ihr Raumklima durch Beobachtung eines Hygrometers regulieren würden. Haarhygrometer

Doch wie geht das? Diese Messgeräte haben für Laien gewöhnlich keinen direkt ablesbaren Informationsgehalt. Es gibt nur ein Hygrometer, das ausführlich und bauphysikalisch korrekt über günstiges Wohnklima informiert:

Das von J. Zink BAU-Kommunikation entwickelte “Wohnklima- Hygrometer“ zeigt dem Bewohner jederzeit an, wann er sich im “grünen Bereich” befindet und informiert auf “rot” über erforderliche Wohnungslüftung.

Dies erfolgt in Abhängigkeit der Raumtemperatur (kältere Zimmer sind feuchter) und der Jahreszeit, da in Herbst und Winter unterschiedliche Anforderungen bestehen.

In Verbindung mit dem integrierten Thermometer hat man jederzeit Sicherheit, ob die Wohnung ausreichend gelüftet wurde. Dies kann über das Schimmelrisiko entscheiden.

Auch manche Digital-Hygrometer informieren mit einem Signal über eine erhöhte Feuchtebelastung. Diese Warnung erfolgt jedoch meist erst ab 60 oder 65 Prozent relativer Feuchte, unabhängig von Raumtemperatur oder Jahreszeit. Dies ist äußerst irreführend, da in Altbauten im Winter bereits Feuchtewerte über 40-50 Prozent r.F. zu Schimmelschäden führen können (bezogen auf ca. 20°C).

Das Wohnklima-Hygrometer wird in sechs Varianten angeboten zu Kosten ab 40 € zzgl. Versand. Beratungskunden erhalten es direkt bei J. Zink BAU-Kommunikation,
weitere Bezugsquellen finden Sie bei:

http://www.wohnklima-hygrometer.de/wohnklima.html

 

Schimmelberatung-Nord | Steindamm 70e | 22844 Norderstedt | Tel 040 / 30 98 03 30  | E-Mail